Google Tag Manager

Veröffentlicht am 20.11.2017

Google Tag Manager Setup: Multidomain Setup mit Suchtabellen

Der Google Tag Manager ist ein sehr mächtiges Werkzeug, das uns Online-Marketern das Leben sehr vereinfachen kann. Heute erklären wir das Setup im Google Tag Manager für ein domainabhängiges Tracking mit Google Analytics. Unser Praxisfall: Wir verwalten mit einer Installation eines Content-Management-Systems die Inhalte mehrerer Domains.

Mit dem kostenlosen Google Tag Manager können einfach und zentral allgemeine Code-Elemente Ihrer Website verwaltet werden. Sie können Tracking-Pixel, Tags und Code-Snippets zur Messung und Analyse von Marketingkampagnen einfügen und editieren, ohne Anpassungen an der Website selbst vorzunehmen. Sie nehmen die Anpassungen im Google Tag Manager vor und der Code wird durch das integrierte Google Tag Manager Container-Tag, das Bestandteil Ihrer Website ist und nur einmalig implementiert werden muss, veröffentlicht.

Bei dieser Konstellation macht der Einsatz des Google Tag Managers Sinn. Variablen und Trackingcodes können mit dem Google Tag Manager in Abhängigkeit von der aufgerufenen Domain konfiguriert werden. Das funktioniert mit einem einzigen Google Tag Manager Container, einem einzigen Google Tag Manager Code.

Nachfolgend wird das Setup von Google Analytics, mit jeweils eigenem Tracking-Code für jede Domain, mit dem Google Tag Manager erklärt:

  1. Wir klicken im Google Tag Manager auf "Tags" und legen ein neues Tag an.
  2. Wir beginnen mit der "Tag-Konfiguration" und wählen den Tag-Typ Universal Analytics (Google Analytics) aus.
  3. Bei Google Analytics-Einstellungen (Vorauswahl: "Variable in Einstellungen auswählen...") wählen wir "Neue Variable".
  4. In der Übersicht "Variable auswählen" klicken wir oben rechts auf das Pluszeichen um eine neue Variable zu konfigurieren.
  5. In der Variablentypauswahl wählen wir den Typ "Suchtabelle" (im Englischen heißt der Variablen Typ "Lookup Table").
  6. Als Eingabevariable wählen wir {{Page Hostname}} aus.
  7. Durch "Zeile hinzufügen" können wir für unterschiedliche Domains (Page Hostnames) unterschiedliche Tracking-Variablen hinterlegen.
  8. Wir benennen die Variable (hier: GA_TrackingIDs) und speichern sie.
  9. Anschließend wird diese automatisch als Tracking-ID für die Variable "Google Analytics-Einstellungen" übernommen.
  10. Als Trigger wählen wir "All Pages" aus, das Tracking ist dann auf allen Seiten aktiv.
  11. Wir benennen das Tag und speichern es.
  12. Über "Senden" wird unsere Konfiguration ausgespielt und das Google Analytics Tracking mit dem Google Tag Manager ist live.

saltylemon Online-Marketing GmbH
Kastanienweg 10
25451 Quickborn bei Hamburg

Tel.: 040 / 22853887